Abfall-ABC - Vibrator → Elektroaltgerät

Abfallart: Elektroaltgerät durchgestrichene Tonne → Elektrogeräte und Batterien dürfen nicht in den Restabfall © WEE-EUüber Fachhändler oder Sperrmüll (Elektrokleingerät) ACHTUNG enthaltene Akkus/Batterien entfernen

Entsorgungsweg

Elektroaltgeräte

Was ist das?
Geräte, die elektrische Ströme oder elektromagnetische Felder benötigen, durchleiten oder diese erzeugen, messen usw. dürfen nicht über den Restabfall entsorgt werden. Grundlage hierfür ist das Elektrogesetz.
Mehr Infos: Was gehört zu den Elektrogeräten?

Auflistung der Geraetekategorien und Zuordnung der Gruppen mit Beispielen

Wie vermeiden/Verwerten?

  • Achten Sie auf hochwertige, reparierbare Geräte.
  • Unmoderne oder nicht mehr benötigte Geräte können auch über den Secondhandmarkt oder als Spende weitere Dienste leisten.
  • Wenn die Geräte defekt sind und nicht mehr repariert werden können müssen die Geräte dem Recycling zugeführt werden.

Weitere Informationen:
GHS02 Flamme zur Kennzeichnung von entzündbaren Stoffen und Gemischen © EUBrandgefahr Batterien und Akkus  (insbesondere Lithium-Ionen-Akkus) die durch entfernen einer Abdeckung oder vergleichbar entnommen werden können, müssen getrennt vom Gerät abgegeben werden.
An den Entsorgungsanlagen sind Batteriebehälter und Container für Elektrogeräte aufgestellt.

! Achtung ! bei Straßensammlungen, "Geschenke"; Sie sind als Abfallbesitzer bis zur endgültigen Verwetung für die ordnungsgemäße Verwertung verantwortlich.

Wohin:

Elektrogeräte-Weg

Händler, Vertreiber und deren Bevollmächtigte

Händler  und Geschäfte mit einer mit einer Verkaufsfläche für Elektrogeräte von mehr als 400m² sind verpflichtet Elektrogeräte unentgeltlich zurückzunehmen. Hierunter fallen alle Geräte aus der privaten Nutzung oder gewerbliche Geräte die einer privaten Nutzung entsprechen (z.B. PC, Bohrmaschine, Waschmaschine usw.)

  • beim Verkauf eines Elektrogerätes der gleichen Geräteart „1:1-Rücknahme“ (ein Neugerät gegen ein Altgerät)
  • unabhängig vom Verkauf eines Elektrogerätes, wenn keine äußere Abmessung 25 cm übersteigt, in haushaltsüblichen Mengen „0:1-Rücknahme“

Verkaufende Händler dürfen darüber hinaus, freiwillig auch alle anderen Elektroaltgeräte annehmen.

Für die Rücknahme aus dem Versandhandel erkundigen Sie sich bitte nach den jeweiligen Rücknahmebedingungen. Der Versand- und Online-Handel sind ebenfalls zur Rücknahme verpflichtet.

Geräte, die ausschliesslich in der gewerblichen Nutzung anfallen sind Großgeräte (z.B. Montageroboter, Fließbänder) oder Speziallanwendungen (z.B. Röntgengeräte) die nicht privat genutzt werden. Bei der sogenannte b2b Nutzung gilt der § 30 des ElektroG und der Besitzer hat besondere Pflichten.


Problemstoffsammlung - Elektrokleingeräte und Leuchtstoffröhren

Was ist das?
Elektrokleingeräte bis 25 Kantenlänge sowie Leuchtstoffröhren (Energiesparlampen) und LED-Lampen) können als Elektroaltgerät bei der mobien Problemstoffsammlung mit abgegeben werden.
Leuchtstoffröhren enthalten Quecksilber und dürfen deshalb nicht in den Restabfall. Von Problemstoffen können durch die enthaltenen Schadstoffe Kinder und die Umwelt gefährdet werden. Bitte nicht in den Restabfall oder die Kanalisation schütten.

Wie vermeiden/verwerten?
Leuchtstoffröhren verbrauchen weniger Energie als die alten Glühlampen. Noch besser sind die neuen LED-Lampen. Bereits genutzte/gekaufte Leuchtmittel sollten aber bis zum Ende der Funktionsdauer genutzt werden.
Reparaturfähige Elektrogeräte sollten bevorzugt werden.

Weitere Informationen:
Von einer funktionierenden Leuchte geht keine Gefahr aus. Beim Entsorgen auf vorsichtigen Umgang mit dem Leuchtkörper achten.
Im Falle einer Zerstörung die Reste gründlich auffegen (nicht saugen! damit wird der Schadstoff im Raum verteilt) und gründlich lüften. Die zerstörten Reste in den Restabfall.


Wohin

Problemstoffsammlung für Privathaushalte
Feste Sammelstellen und Termine für die moblile Problemstoffsammlung:


Weitere Annahmestellen für Leuchtstoffröhren und Energiesparlampen über die Internetseite von Lightcycle, häufig aber auch direkt beim Fachhändler


Kleinmengenregelung für Gewerbebetriebe
Betriebe in denen gefährlicher Abfälle mit einer Gesamtmenge von 2.000 kg  pro Abfallart (Abfallschlüssel)anfallen,  können die Entsorgungsmöglichkeit des Landkreises Friesland: Fa. Nehlsen (siehe unten) nutzen.

Hier stehen die NGS und gewerbliche Entsorgungsfachbetriebe zur Beratung und Zuweisung der Entsorgungsmöglichkeit zur Verfügung.


Sperrmüll-Weg

Die Sperrmüllentsorgung kann von privaten Haushalten kostenfrei angefordert werden.

Sperrmüll online anmelden oder per Anforderungskarte. Die Antwort erhalten sie einige Tage vor dem Abfuhrtermin auf dem Postweg. Dabei bitte eine Wartezeit von 2,5 - 3,5 Wochen einplanen.
Der Sperrmüll darf erst am Abfuhrtag frühestens am Abend vorher herausgestellt werden. Bitte getrennt nach Elektrogeräten (Kleingeräte im offenen Karton), Altmetall und allgemeinem Sperrmüll abstellen.
Mehr Informationen: Was ist zu beachten?

Die Selbstanlieferung von Sperrmüllmengen bis 2m³ an den Entsorgungsanlagen ist für Privathaushalte ebenfalls kostenfrei.


Abfallwirtschaftszentrum Wiefels

Abfallwirtschaftszentrum Wiefels
Fuhlrieger Allee 3, 25434 Wangerland

Abgabe kurzfristig anfallender Abfälle, die nicht über die reguläre Abfuhr entsorgt/verwertet werden können, per Selbstanlieferung.
Gestaffelt nach Abfallart und Menge können Gebühren anfallen.

Öffnungszeiten: (Anlieferung nur mit Termin)

Problemstoffsammlung jeden Samstag


Wertstoffhof Varel

Wertstoffhof Varel
Neuwangerooger Straße, 26316 Varel

Annahme ausschließlich aus privaten Haushalten!

Nur Abfälle wie Elektrogeräte, sperrige Möbel, Elektrogeräte, Altmetall, Altpapier, Sperrmüll, sperrige Äste und Sträucher bis 2m² Gesamtmenge pro Anlieferungstag.

Biotonnengängige Abfälle und Restabfall in kostenpflichtigen Säcken → hier

Öffnungszeiten: (nur mit Termin) → hier

Problemstoffsammlung jeden 1. Samstag im Monat


Abfallumschlagstation Wangerooge

Abfallumschlagstation Wangerooge
Am Wattenmeer, 26486 Wangerooge

Abgabe kurzfristig anfallender Abfälle, die nicht über die reguläre Abfuhr entsorgt/verwertet werden können, per Selbstanlieferung.
Annahme nur im Handwagen:

  • Restabfall bis 0,5 m³ für 8,00 €
  • Grünabfall bis 0,5 m³ für 6,00 €.
  • Sperrmüll, Ast- und Strauchwerk (> Armlänge), Elektroaltgeräte, Gelbe Säcke und Altpapier aus Privathaushalten sind kostenfrei.

Abfälle aus Vermietung und Gewerbe sind immer kostenpflichtig.

Öffnungszeiten:

Montag bis Freitag    15.00 Uhr bis 16:00 Uhr

Problemstoffsammlung alle 3 Monate


Batterierücknahme

Händler und Vertreiber:
Die Rücknahme von Batterien und Akkus ist im Batteriegesetz geregelt. HIerzu wird bereits beim Kauf ein Teil des Kaufpreises für die Rücknahme entrichtet.

JEDE Verkaufsstelle muss eine Rücknahmemöglichkeit einrichten und die alten Energieträger ohne Verpflichtung zum Neukauf, unentgeldlich zurücknehmen.
Die Rücknahmemöglichkeiten sollten nach Möglichkeit ausgeschildert sein. Im Regelfall steht ein Behälter/Karton der Stiftung gemeinsames Rücknahmesystem Batterien (GRS) oder firmeneigener Systeme vor Ort.


Autobatterien sind gesondert gelagert, hier wird ein Pfand erhoben, welches bei Rückgabe erstattet oder mit einer neuen Batterie verrechnet wird. Dieses ist dann im Regelfall das selbe Geschäft.

Autobatterien werden vom Landkreis nicht im Rahmen der Problemstoffsammlung zurückgenommen. Hier stehen die Vertreiber und die Fachbetriebe zur Altfahrzeugentsorgung zur Verfügung.


zurück