Landkreis Friesland

Zurück zur Vollversion
Bildinfo Naturschutzgebiet, Radwanderwege - die Gemeinde Bockhorn wirbt für sich als "landschaftliche Ruhezone". Und trotzdem ist man von hier aus schnell am Meer, schnell in den Zentren. (c) Gemeinde Bockhorn
Suche Impressum Datenschutz Menü Navigation Kontakt

Friesland Telefon04461 919-0 Telefax04461 919-8880 AdresseFriesland
Lindenallee 1
26441 Jever

Suche
´
Inhaltsbereich der Seite

Kurzzeitpflege - Eltern auf Zeit

Allgemeine Informationen

Kurzzeitpflege bedeutet, dass ein Kind oder Jugendlicher in einer akuten Not- oder Krisensituation von jetzt auf gleich vorübergehend vom Jugendamt in einer Pflegefamilie untergebracht wird . Das Kind/der Jugendliche wird dann für einige Tage oder Wochen (jedoch max. für 3 Monate) in einer Kurzzeitpflegefamilie aufgenommen.

In dieser Zeit wird gemeinsam mit den Eltern, dem Kind oder Jugendlichen geklärt, welche veränderten Begebenheiten in der eigenen Familie vorhanden sein müssen, damit das Kind/der Jugendliche in seine Familie zurückkehren kann bzw. im Nachgang dieser Klärung, ob eine dauerhafte Unterbringung notwendig ist.

Die Kurzzeitpflege zeichnet aus, dass sie in einem hohem Maße individuell und flexibel auf die Bedürfnisse der Kinder/Jugendlichen abgestimmt werden kann.

Welche Kinder werden bei Kurzzeitpflegefamilien untergebracht?

Kinder und Jugendliche,

  • die durch das Jugendamt (aufgrund verschiedener Gründe) Inobhut genommen wurden
  • die in einer akuten Familienkrise leben
  • die vernachlässigt, misshandelt, missbraucht und/oder bedroht werden
  • deren Eltern in einer konfliktbeladenen Partnerschaft leben
  • deren Eltern überlastet sind
  • deren Eltern überfordert sind
  • deren Eltern (bzw. Elternteil) kurzfristig ausfallen (z. B. Unfall, Krankheit, Sucht)

… werden in Kurzzeitplegefamilien untergebracht.

Ziele der Kurzzeitpflege

  • Schaffen eines Schutz- und Schonraumes
  • Versorgung und Betreuung des Kindes/Jugendlichen in einem familiären Rahmen zu gewährleisten
  • Kontakt des Kindes zu seinen Eltern und ggf. Geschwistern zu erhalten
  • Entwicklung einer Perspektive
  • die Kinder/Judendlichen erhalten ein einfühlsames und verlässliches Beziehungsangebot
  • Rückführung in die eigene Familie bzw. Hinführen zu einem neuen Lebensort

Wie wird eine Familie Kurzzeitpflegefamilie?

Generell gelten dieselben Voraussetzungen und Vorbereitungen wie in der Vollzeitpflege. Um eine Kurzzeitpflegefamilie zu werden, muss die Familie wichtige Eigenschaften mitbringen.

Willkommen sind Personen/ Paare, die

  • eine weitreichende erzieherische Erfahrung und/oder eine pädagogische Ausbildung vorhalten können
  • Offenheit, Engagement und Flexibilität mitbringen
  • Zeit und Einfühlungsvermögen besitzen
  • bereit dazu sind jederzeit (auch nachts) kurzfristig ein Kind/einen Jugendlichen aufzunehmen
  • dem Kind/Jugendlichen ein zeitlich befristetes geborgenes Zuhause, Ruhe und Alltag vermitteln können
  • dem aufzunehmenden Kind ein eigenes Zimmer zur Verfügung stellen können
  • Konflikt- und Reflexionsfähigkeit besitzen
  • bereit sind mit Behörden und den Eltern der Kinder/Jugendlichen zusammen zu arbeiten.

Kurzzeitpflegefamilien sollten Erfahrungen im Umgang mit problembelasteten Menschen haben und sich auf die besondere Situation der befristeten Beziehung einstellen können.

Erfüllt eine Familie diese Eigenschaften, kann sie sich beim Landkreis Friesland als Kuzzeitpflegefamilie bewerben.

Nach der Feststellung der Eignung werden die Familien auf ihre Aufgabe durch einen Grundkurs und eine intensive Beratung vorbereitet.

Wie unterstützt und begleitet der Landkreis Friesland die Kurzzeitpflegefamilien?

  • Ausführliche Vorbereitung/Beratung
  • Grundschulung
  • Regelmäßige Supervision
  • wechselnde Fortbildungsveranstaltungen
  • regelmäßiger fachlicher Austausch aller Kurzzeitpflegefamilien
  • kontinuierliche Beratung
  • feste Ansprechpartner
  • Bereitstellung von notwendigen Informationen
  • angemessene Vergütung sowie Zuschüsse für eine Alterssicherung

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Wenn Sie neugierig geworden sind und Interesse an der Kurzzeitpflege haben, stellen wir Ihnen gerne weitere Informationen zur Verfügung.

Welche Unterlagen werden benötigt?

Wenn Sie sich als Kurzzeitpflegefamilie bewerben, benötigen wir folgende Unterlagen von Ihnen:

-       ausgefüllter Bewerbungsbogen

-       erweitertes Führungszeugnis

-       ärztliche Bescheinigung über ihren Gesundheitszustand

-       Lebensberichte

Die notwendigen Vordrucke können Sie gerne anfordern.

Welche Gebühren fallen an?

Es fallen keine Gebühren an.

Welche Fristen muss ich beachten?

Es müssen keine Fristen eingehalten werden.

Rechtsgrundlage

§ 33 SGB VIII

« zurück

Zusätzliche Informationen zum Seiteninhalt

Infobereich

Wetter

Bewölkt
19 °CNiederschlag0 MM Wind Süd-West-Wind
15 KM/H

Weitere Informationen

Infospaltenblock auf- und zuklappenAnsprechpartner